Alpin Notruf: 140

News & Aktuelles!

Bleib am laufenden …

Kategorien

Archiv

Weitere Beiträge

Hundebergung im Stadelwandgraben

Hundebergung im Stadelwandgraben

Im Stadelwandgraben, etwa 150m vom Parkplatz entfernt, verletzte sich am späten Nachmittag ein Hund. Der Vierbeiner wurde von der Bergrettung erstversorgt und zum Parkplatz transportiert.

Verdacht auf Nierenkolik auf der Seehütte

Verdacht auf Nierenkolik auf der Seehütte

Um die Mittagszeit ging von der Neuen Seehütte die Meldung ein, dass ein Mitarbeiter erkrankt sei. Der Mann wurde vom Notarzthubschrauber Christophorus 3 mit Verdacht auf Nierenkolik ins Krankenhaus geflogen.

Taubergung vom Mittagsstein

Taubergung vom Mittagsstein

Obwohl der Weg seit dem verheerenden Waldbrand im Herbst 2021 gesperrt ist, versuchten ein Mann und eine Frau aus dem Bezirk Tulln vom Gipfel des Mittagssteins ins Höllental abzusteigen. Auf einer Höhe von 960m setzen sie aufgrund des schwierigen Geländes einen Notruf...

Übelkeit am Törlweg

Übelkeit am Törlweg

Kurz vor 19 Uhr wurde die Ortstelle Reichenau zu einem Einsatz am Törlweg gerufen. Eine etwa 40-jährige Steirerin klagte über starke Übelkeit. Eine Mannschaft der Bergrettung Reichenau brachte sie zur Talstation der Raxseilbahn.

Schwächeanfall Nähe Waxriegelhaus

Schwächeanfall Nähe Waxriegelhaus

Ein 74-jähriger Mann aus Wien erlitt etwa 300m vom Waxriegelhaus entfernt einen Schwächeanfall. Der Hüttenwirt des Waxriegelhauses (Mitglied der Bergrettung Reichenau) eilte dem Mann zu Hilfe.

Erschöpfter Mann Nähe Knappenhof

Erschöpfter Mann Nähe Knappenhof

Ein dreißigjähriger Mann alarmierte in der Nähe des Knappenhofs die Bergrettung, da er nach seinem Abstieg von der Rax aufgrund von Erschöpfung seinen Weg nicht mehr fortsetzen konnte. Eine Mannschaft der Bergrettung Reichenau konnte den Gesuchten rasch auffinden und...

Am Kaisersteig in Reichenau verirrt

Am Kaisersteig in Reichenau verirrt

Beim Wandern über den Kaisersteig in Reichenau verirrten sich ein Mann und eine Frau aus Wien. Nach kurzer Zeit konnten sie von einer Mannschaft der Bergrettung Reichenau unverletzt aufgefunden und ins Tal gelotst werden.  

Platzwunde beim Ottohaus

Platzwunde beim Ottohaus

Eine 66-jährige Frau stürzte in der Nähe des Ottohauses und zog sich dabei eine Platzwunde am Kopf zu. Sie wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 3 ins Krankenhaus geflogen.

Partner

Generali

Archiv

Cookie Consent mit Real Cookie Banner