Alpin Notruf: 140

Wo wir zu Hause sind!

 Hier lebt sich’s am schönsten …

Einsatzgebiet

Unser Einsatzgebiet reicht von Pottschach bis Rohr im Gebirge, umfasst ca. 400km² und erstreckt sich über sieben Gemeinden.

Neben dem niederösterreichischen Teil der Rax und dem südlichen Schneeberg betreuen wir Kreuzberg, Feuchter, Gahns, Mittagsstein, Krummbachstein, Sonnleitstein, Falkenstein, Handlesberg und Obersberg.

Unsere Basis!

Ausgangspunkt für Einsätze …

Dienststelle

Zentrale

Die Zentrale ist der Punkt, an dem alles bei uns zusammenläuft. Alle Notrufe und Alarmierungen langen hier ein und werden automatisch an unsere Bergretter:innen weitergeleitet. An den Wochenenden ist die Zentrale besetzt und unsere Mitglieder stehen für offene Fragen gerne zur Verfügung.

Hans Nemecek Diensthütte

Neben unserer Einsatzzentrale in Reichenau ist unsere Dienst-Hütte am Trinksteinsattel ein Herzstück unserer Ortsstelle. In den Jahren 1941/42 als Anbau an die schon seit 1914 bestehende Raxgmoahütte (offene Unterstandshütte) errichtet, wird unsere Dienst-Hütte von unseren Kamerad:innen gerne besucht.
Näheres zu unserer Hütte siehe Chronik der Ortsstelle – Kapitel Trinkstein.

Mobiler Untersatz!

 um von A nach B zu kommen …

Fuhrpark

Einsatzfahrzeug VW T6.1 Bergrettung

Um den gestiegenen Anforderungen der Bergrettung an die Einsatzfahrzeuge gerecht zu werden, wurde bereits 2018 mit der Entwicklung einer eigenen standardisierten Bergrettungsausstattung für Einsatzfahrzeuge geforscht. In Zusammenarbeit mit einem niederösterreichischen Unternehmen im Fahrzeugbau wurde für den VW T6.1motion ein Konzept erarbeitet, umgesetzt und im Jänner 2021 in Dienst gestellt.

Das Konzept baut auf dem bewährten Allradsystem 4motion auf und wurde unter anderem in folgenden Bereichen verbessert:

  • Erhöhung des höchstzulässigen Gesamtgewichts sowie der Achslasten
  • Umrüstung auf All Terrain Geländereifen 225/65 R17 und Änderung der Getriebeumsetzung, um den Geländeanforderungen gerecht zu werden
  • Liegendtransport ohne Werkzeug auf Mannschaftstransport umbaubar, um dem jeweiligen Einsatzzweck gerecht zu werden
  • Spezialdachträger mit Schnellspannsystem inklusive Airlineschienen
  • Blaulichtbalken LED mit integriertem Folgetonhorn
  • fahrzeugintegriertes Digital-Funkgerät

Suzuki Jimny

Seit Juli 2020 steht uns am Raxplateau ein modernes Einsatzfahrzeug in Form eines für Bergrettungszwecke adaptierten Suzuki Jimny zur Verfügung. Der sogenannte Seeweg – die Strecke zwischen der Bergstation der Raxseilbahn und der neuen Seehütte – ist insbesondere in den Sommermonaten für die Befahrung durch ein Geländefahrzeug ausgezeichnet geeignet und hat uns bei einer Reihe von Einsätzen in diesem stark frequentierten Wandergebiet bereits gute Dienste geleistet.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner