Alpin Notruf: 140

Am vergangenen Montag durfte die Bergrettung Reichenau zum zweiten Mal SPAR Österreich begrüßen. Das Thema des gemeinsamen Tages war „High-Performance in Teams“, ein Führungskräfte Seminar geleitet von Georg Krewenka, ebenfalls Bergretter (Ortsstelle Triestingtal). Einen Tag lang begleiteten sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Team der Bergrettung Reichenau. Nach einer Begrüßung durch Lukas Turk und einem Ausrüstungscheck in der Zentrale der Ortsstelle, ging es mit der ältesten Seilschwebebahn Österreich auf die tiefwinterliche Rax.

Nach einer Einweisung ging es mit Schneeschuhen und Tourenski los zur ersten Station. Ein 5-köpfiges Team der Ortsstelle führe eine Schauübung durch. Es galt einen verletzten Schneeschuhwanderer, dessen genaue Position nicht bekannt war, aufzufinden, die Erstversorgung vorzunehmen und schließlich zu bergen. Dabei konnten die Personen von SPAR und ihren Tochtergesellschaften hautnah erleben, wie ein Team in einer Ausnahmesituation zusammenarbeitet, wie die Rollenverteilung ist und die Kommunkation abläuft. Im Zuge dieser Vorführung musste ein Akja mitgeführt werden, zwei Standplätze aufgebaut und der Akja samt Retter abgelassen werden. Nach dieser konnte die Person in den Akja eingebracht und schließlich mittels Seilzug und Flaschenzug zurück auf den Weg gebracht werden, wo von der weitere Abtransport in Richtung Bergstation erfolgen konnte.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten bei dieser Schauübung teilweise auch selbst anlegen und hautnah erfahren, wie komplex und körperlich anstrengend eine Bergung sein kann. Und wie wichtig die Kommunikation und klare Anweisungen in Ausnahmesituationen für ein Team sind.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen konnten erste Erkenntnisse geteilt und Erfahrungen ausgetauscht werden. Am Nachmittag stand der nächste Programmpunkt an, die LVS-Übung. Dieses Mal wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr aktiv in den Übungsablauf eingebunden. Nach einer theoretischen Einschulung in die Kameradenrettung durch Lehrwart Michael Turk und einer Vorführung durch die Bergretter, bildeten die Personen zwei Teams. Nun galt es im Schnee vergrabene und mit LVS-System ausgestattete Rucksäcke zu orten und auszugraben. Der Umgang mit LVS-Gerät, Sonde, Schaufel und das Zusammenspiel im Team konnte so geübt werden. Denn gerade in der Ausnahmesituation eines Lawinenabgangs ist ein kühler Kopf wichtig, weil jede Sekunde zählt. Die beiden Teams meisterten die LVS-Suche bravourös und konnten wertvolle Erfahrungen sammeln.

Im Anschluss ging es zurück zur Bergstation, wo bei einem Getränk der bisherige Tag analysiert werden konnte, bevor es mit der Seilbahn wieder ins Tal ging. Für das Team der Bergrettung Reichenau endete dort der einmal mehr interessante und abwechslungsreiche Tag, für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von SPAR ging es mit einem Workshop im Hotel Marienhof weiter.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Georg für sein Vertrauen in uns und bei SPAR für die großartige Zusammenarbeit bei diesem Seminar sowie die herzlichen Worte und kleinen Geschenke durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bedanken. Wir sind schon gespannt, wen wir beim nächsten Mal bei uns begrüßen dürfen.

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner